Du hast noch keinen DL-Support Account? Dann klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

 
DL-Support - Netzwerk, Router & Wireless Support-Board
Der Telefon-Support ist Offline
Das IT Support Forum für Netzwerke - alles rund um LAN & Wireless LAN
Forum News DL-Support Member werden Firmware News Suchen Board<br>FAQ Sicherheits-Kompass DL-Shop DL-aStore Dank-Donation DL-Support Image-Galerie Telefon-Support Login Registrieren
Startseite Forum News Member werden
für werbefreie Seiten
und mehr
Firmware
News
Suchen Board
FAQ
Sicherheits
Kompass
Shop aStore Dank
Donation
Support
Images
Telefon
Support
Login Registrieren
Aktuell sind: 61 Benutzer online: 0 registrierte, kein versteckter und 61 Gäste - Deine aktuelle IP Adresse: 54.227.126.69
Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europe    
dl-support.de Webutation
 
dl-support.de wird überprüft von der Initiative-S
 
 
 
 Hallo Gast - Willkommen bei DL-Support
Hallo DL-Support Gast,
willkommen bei DL-Support. Wie auch immer Du den Weg zu uns gefunden hast, Du wirst sicherlich eine Frage oder ein Problem zu den bei uns behandelten Themen haben oder auch etwas aus unserem Downloadbreich runterladen wollen. Als DL-Support Gast, also als nicht registrierter User hast Du allerdings nur in den Bereichen die auch für Gäste zugänglich sind Leserechte. Das Erstellen von Supportanfragen oder ein Download aus unserem Forum- und Downloadbereich ist lediglich den bei uns registrierten Usern vorbehalten. Falls Du also eine eigene Supportanfrage erstellen möchtest und/oder etwas aus unserem Downloadbereich runterladen möchtest, dann solltest Du Dich bei uns registrieren was ja kostenlos ist. Dazu hier Anklicken - Bei DL-Support registrieren

ps. Falls Du über die auf unseren Seiten eingebundene Werbung nicht erfreut sein solltest, dann haben wir Verständnis dafür. Allerdings benötigen wir die Einnahmen aus den Werbeeinblendungen um das DL-Support Board für Dich und andere Hilfesuchende finanzieren zu können. Auch Du hast die Möglichkeit, dass Du bei uns werbefreie Seiten und weitere Vorzüge als DL-Support Member erhalten kannst. Alle Informationen dazu findest Du hier:
Hier Anklicken - Warum sollte man ein DL-Support Member werden - Wie wird man ein DL-Support Member?

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Lösung Deines Problems
Das DL-Support Team
DHP-1565, HW A1, FW 1.01: Kein streaming über Stromleitung zum AV-Receiver
Benutzer in diesem Topic: kein registrierter, kein versteckter und kein Gast.
Registrierte Benutzer die online sind: Keine

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|     DL-Support - Netzwerk, Router & Wireless Support-Board Foren-Übersicht -> LAN over Power - Powerline Support
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matze_2304
DL-Support Basic User

DL-Support Basic User



User ist: Offline


Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 24.09.2012
Beiträge: 6
Land: Germany
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 10:37    Titel: DHP-1565, HW A1, FW 1.01: Kein streaming über Stromleitung zum AV-Receiver Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Betreffende Geräte (incl. Hersteller-, Hardware Revision- sowie Firmware Version- und Build -Angaben): DHP-1565 als Router und als Acces-Point, Buffalo NAS-Server, DENON AV-Receiver 3310
Betreffender WLAN-Client Adapter (incl. Hersteller-, Hardware Revision- sowie Treiber Versions- und Build Angaben): Nicht relevant
Welche WLAN-Verschlüsselung ist aktiviert?: WPA-PSK
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Betriebssystem & ServicePack:
I-Net Browser:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Provider & Zugangsart:
MTU-Wert im Router:
MRU-Wert im Modem/Modem-Router:
VPI-Wert im Modem/Modem-Router:
VCI-Wert im Modem/Modem-Router:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist eine Software-Firewall vorhanden (auch wenn deaktiviert)?: Nein, weder installiert noch deaktiviert
Software-Firewall:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ist Filesharing im Einsatz?: Nein
Filesharing-Programm u. Vers.:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wie bezeichnest Du Deinen LAN/WLAN Wissensstand?: Grundwissen (= ich habe schon mal ein Netzwerk < 5 PCs konfiguriert, das hinterher auch lief)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was hast Du gemacht und/oder installiert, bevor das Problem aufgetreten ist?:


Was hast Du bereits versucht, um das Problem zu lösen?:
- Diverse Internetforen durchsucht
- Meldung bei der DLink-Support augemacht, aber seid 2 Wochen keine Antwort

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und hier nun meine detailierte Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Ich habe einige Probleme mit dem oben genannten Router und einem identischen Gerät das ich als AccessPoint einsetze.

Der Router steht bei mir im Erdgeschoss im Arbeitszimmer. Der Anschluss ans Internet erfolgt über ein Modem (Siemens) an den Kabelanschluss von Kabel-BW.
Über Netzwerkkabel sind ein Drucker sowie ein Buffalo-NAS-Server angeschlossen.

Der AccessPoint steht oben bei mir im Wohnzimmer. Hier sind per Netzwerkkabel ein Fernseher (Phillips), ein AV-Receiver (Denon) sowie ein BlueRay-Player (Pioneer) angeklemmt.

Eine andere Kopplung als über das Stromnetz ist leider aufgrund des Alters des Hauses nicht möglich. Die WLan-Verbindung ohne den AP ist ebenfalls unzureichend, daher diese Lösung über das Stromkabel.
Ferner arbeiten Laptops per WLan an dem Access-Point.

Auf meinem NAS-Server im Arbeitszimmer habe ich einen DLNA-Server am laufen, der meine gesammelten CD's ins heimische Netzwerk streamen soll. Ebenso liegen auf dem NAS zum Beispiel sämtliche Urlaubsbilder.

Hänge ich diesen Buffalo-NAS-Server (LinkStation LS-WTGL) per Netzwerkkabel direkt an den AccessPoint im Wohnzimmer, so funktioniert das streamen auf Fernseher und Receiver einwandfrei.

Hänge ich den NAS-Server aber an den Router im Arbeitszimmer, so finden Fernseher und AV-Receiver den Buffalo-Server nicht mehr. Zum sichern ist der NAS aber ganz normal über seine IP-Adresse erreichbar. Aufgrund des Laufgeräusches ist ein Betrieb im Wohnzimmer aber nicht akzeptabel, weshalb er ins Arbeitszimmer gestellt wurde.

Wie ich gesehen habe unterstützt der DHP-1565 selbst einen Medienserver am USB-Port. Auch dieser wird, wenn ich ihn aktiviere, von meinen HiFi.Geräten nicht gefunden.

Die Geräte tun jetzt etwa seid 3 Wochen Ihren Dienst bei mir. Entscheidend für den Kauf war die Werbung als Streaming Geräte im Multimediabereich und das 500er Stromnetzwerk, das hier bereits eingebaut ist.
Zuvor hatte ich einen DIR-615 im Einsatz und habe das Stromnetzwerk über Geräte von Devolo aufgebaut. Von Devolo bekam ich auf Anfrage die Nachricht, das die "alten" Geräte, die ich im Einsatz habe, kein Streaming über die Stromleitung unterstützen.


Mit freundlichen Grüßen
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden
Empfehlungen














Verfasst am: 11.12.2017 19:52    Titel:



WebPack 3.0 von Host Europe


Du möchtest weder hier noch auf anderen unserer Seiten keine Werbung sehen mit welcher wir unseren Supportservice für u. a. auch Dich finanzieren? Das ist kein Problem!
Werde DL-Support Member und Du erhälst nebst anderen Vorzügen, in unserem DL-Support Forum und Portal komplett werbefreie Seiten die dann auch bei Dir schneller angezeigt werden.
Wenn Du ein DL-Support Member mit den Membervorzügen werden möchtest, dann kannst Du hier alles dazu lesen und Dich informieren - (Bitte unterstehendes Bild oder den Textlink anklicken):
DL-Support Member werden
DL-Support Member werden - und zu den Membervorzügen dann auch keine Werbung mehr sehen - dann hier anklicken!
Nach oben
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49915
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 12:45    Titel: Re: DHP-1565, HW A1, FW 1.01: Kein streaming über Stromleitung zum AV-Receiver Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Matze_2304 hat folgendes geschrieben:

Eine andere Kopplung als über das Stromnetz ist leider aufgrund des Alters des Hauses nicht möglich.

Hänge ich diesen Buffalo-NAS-Server (LinkStation LS-WTGL) per Netzwerkkabel direkt an den AccessPoint im Wohnzimmer, so funktioniert das streamen auf Fernseher und Receiver einwandfrei.

Hänge ich den NAS-Server aber an den Router im Arbeitszimmer, so finden Fernseher und AV-Receiver den Buffalo-Server nicht mehr. Zum sichern ist der NAS aber ganz normal über seine IP-Adresse erreichbar. Aufgrund des Laufgeräusches ist ein Betrieb im Wohnzimmer aber nicht akzeptabel, weshalb er ins Arbeitszimmer gestellt wurde.



Moin Matze_2304

Dein Problem ist mir nicht unbekannt.

Häufige Ursachen dafür sind u.a.:

1) Veraltete und/oder schlecht verlegte Hauselektroanlage. Also u.a. die Leitungen, Verteilerdosen etc. etc.

2) Ein Elektro-Phasenproblem.

3) Die Powerlinesystem stecken nicht in den Wnadsteckdosen sondern in irgendwelchen Verteilerdosen, Verlängerungskabeln, Überspannungsschutzsteckdosenleisten.

4) Störende Elektrogeräte die auf der gleichen Leitung - also ab Sicherung - eingeschaltet sind.

Ein erster Schritt wäre also das Überprüfen, Abarbeiten der vg. Punkte.

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49915
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 13:08    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Nachtrag:

Zitat:
1 Maximaler Durchsatz auf Grundlage der theoretischen physikalischen Übertragungsrate. Der tatsächliche Datendurchsatz kann je nach Situation
variieren. Die Eigenschaften des Netzwerks und der Umgebung wie Netzwerkbelastung, Netzwerk-Overhead und maximale Übertragungsgeschwindigkeit
der verbundenen Geräte können die tatsächliche Datenübertragungsrate verringern. Störstrahlungen durch Geräte wie Staubsauger und Haartrockner
können die Leistung dieses Produkts erheblich beeinträchtigen. Das Produkt ist möglicherweise mit Geräten wie Beleuchtungssystemen mit Dimmern oder
Berührungsschaltern, Kurzwellenradios oder anderen Powerline-Geräten, die nicht dem HomePlug AV-Standard entsprechen, unverträglich.

Quelle: ftp://ftp.dlink.de/dhp/dhp-1565/documentation/DHP-1565_db_de_Datenblatt.pdf

Auch interessant zum lesen:

http://www.zdnet.de/41559402/wlan-router-mit-powerline-d-link-dhp-1565-im-test/4/

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49915
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 13:15    Titel: Re: DHP-1565, HW A1, FW 1.01: Kein streaming über Stromleitung zum AV-Receiver Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Matze_2304 hat folgendes geschrieben:

Hänge ich den NAS-Server aber an den Router im Arbeitszimmer, so finden Fernseher und AV-Receiver den Buffalo-Server nicht mehr. Zum sichern ist der NAS aber ganz normal über seine IP-Adresse erreichbar.



@Matze_2304

1) Kannst du mit deinem Laptop im Wohnzimmer und dem VLC MediaPplayer einen Film ansehen der sich auf deiner NAS im Arbeitszimmer befindet - also über die Powerline-Verbindung?

2) Eine weitere Ursache könnte auch sein, dass durch das DHP-1565 Powerlinesystem beider Geräte kein Mulitcasts und IGMPv3 unterstützt wird. Leider stellt D-Link dazu keine Informationen zur Verfügung.

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Matze_2304
DL-Support Basic User

DL-Support Basic User



User ist: Offline


Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 24.09.2012
Beiträge: 6
Land: Germany
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 13:55    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Danke mal für die Hinweise.
Zu Punkt 1: Die Leitungen sind zwischen 1990 und 2000 neu verlegt worden, zumindest in diesen Räumen und dem Verteilerkasten. Damals fanden Anbauten statt die eine Installation notwendig machten. Das das ganze schlecht verlegt wurde kann ich aber dennoch nicht ausschliessen.

Zu Punkt 2: Elektrophasenproblem muss ich prüfen. Muss dazu mal die Sicherungen einzeln rausschmeissen und sehen ob die Zimmer auf der gleichen Phase liegen. Die relative hohe Übertragungsrate (zeigt der Router an) mit 140 MBit spricht aber dafür das es die gleiche Phase ist.

Zu Punkt 3: Die Geräte sind direkt in der Wand eingesteckt.

Zu Punkt 4: Ebenfalls möglich, aber die Geräte sollten so jung sein das sie keine so starken Störungen verursachen. Habe aber leider keinerlei Geräte im Haus mit dem ich solche Störfaktoren überprüfen kann.

Zum VLC-Player. Ich kann auf alle Daten des NAS über das Netzwerk zugreifen und wenn ich im Mediaplayer eine Datei vom Server aufrufe zum abspielen, dann funktioniert das einwandfrei. Auch Filme übers WWW (z.B. MAXDOME) funktionieren in HD-Qualität. Die Verbindung über Powerline ist daher schnell genug.
Das die 500 nicht erreicht werden ist mir klar. Und auch die im Router angezeigten 140 sind eine reine Bruttorate und haben mit der Nettorate nix zu tun.

Ob Multicasr und IGMPv3 unterstützt werden, kann ich nicht sagen. Dafür bin ich zusehr Laie und verlasse mich hier darauf das es
a: ein sehr neues Gerät ist
b: als mutimediales Verteilzentrum auch für streaming angeboten wird
c: alles was es selbst anbietet auch unterstützt. Und der Router bietet einen eigenen DLNA-Server an, ebenso wie das Powerline für Zugänge, wo man mit CAT5-Kabel und/oder WLan nicht weiter kommt.

Ich werde mal versuchen ein Verlängerungskabel vom Arbeitszimmer ins Wohnzimmer zu legen und zu schauen ob es dann funktioniert.

Gruß Matthias
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49915
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 14:16    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Matze_2304 hat folgendes geschrieben:

Zu Punkt 1: Die Leitungen sind zwischen 1990 und 2000 neu verlegt worden, zumindest in diesen Räumen und dem Verteilerkasten. Damals fanden Anbauten statt die eine Installation notwendig machten. Das das ganze schlecht verlegt wurde kann ich aber dennoch nicht ausschliessen.

Zu Punkt 2: Elektrophasenproblem muss ich prüfen. Muss dazu mal die Sicherungen einzeln rausschmeissen und sehen ob die Zimmer auf der gleichen Phase liegen. Die relative hohe Übertragungsrate (zeigt der Router an) mit 140 MBit spricht aber dafür das es die gleiche Phase ist.

Zu Punkt 3: Die Geräte sind direkt in der Wand eingesteckt.

Zu Punkt 4: Ebenfalls möglich, aber die Geräte sollten so jung sein das sie keine so starken Störungen verursachen. Habe aber leider keinerlei Geräte im Haus mit dem ich solche Störfaktoren überprüfen kann.

5) Zum VLC-Player. Ich kann auf alle Daten des NAS über das Netzwerk zugreifen und wenn ich im Mediaplayer eine Datei vom Server aufrufe zum abspielen, dann funktioniert das einwandfrei. Auch Filme übers WWW (z.B. MAXDOME) funktionieren in HD-Qualität. Die Verbindung über Powerline ist daher schnell genug.
Das die 500 nicht erreicht werden ist mir klar. Und auch die im Router angezeigten 140 sind eine reine Bruttorate und haben mit der Nettorate nix zu tun.

Ob Multicasr und IGMPv3 unterstützt werden, kann ich nicht sagen. Dafür bin ich zusehr Laie und verlasse mich hier darauf das es
a: ein sehr neues Gerät ist
b: als mutimediales Verteilzentrum auch für streaming angeboten wird
c: alles was es selbst anbietet auch unterstützt. Und der Router bietet einen eigenen DLNA-Server an, ebenso wie das Powerline für Zugänge, wo man mit CAT5-Kabel und/oder WLan nicht weiter kommt.

6) Ich werde mal versuchen ein Verlängerungskabel vom Arbeitszimmer ins Wohnzimmer zu legen und zu schauen ob es dann funktioniert.

Gruß Matthias



@Matze_2304

1) Jeder gute Elektrofachmann kann das überprüfen.

2) Die jeweiligen Steckdosen kannst du auch selber mit Steckdosenprüfer auf richtige Schaltung überprüfen.

3) OK

4) Auch neuwertige E-Geräte können Störungen im Leitungsnetz verursachen. Dazu gehören teilweise auch Laserdrucker und Kopierer.

5) Das sagt ja schon mal viel aus. Da also das das Streamen vom NAS Server zum Notebook funktioniert, kann es "wohl" nicht an dem D-Link PowerLine System und/oder der E-Anlage respektive irgendwelchen Störgeräte liegen.

Bleibt "eigentlich" nur eine Inkompabilität mit deinem Phillips TV dem AV-Receiver (Denon) sowie dem BlueRay-Player (Pioneer) im Zusammenhang mit dem DHP-1565 PowerLine übrig.

a) Nur weil etwas neu ist, bedeutet das noch lange nicht das es auch alle Features unterstützt.

b) Fragt sich dann nur mit welchen Geräten/Clients welcher Hersteller!?

c) Scheinbar ja doch nicht. Und außerdem ist DLNA nicht gleich DLNA. Was meinst du warum bei der Googlesuche nach:

Arrow DLNA Problem

Über 1 Mio. Ergebnisse gefunden werden?

6) Ja, dieser Test wäre wirklich sehr aufschlussreich. Also warten wir dein Testergebnis mal ab.

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Empfehlungen














Verfasst am: 11.12.2017 19:52    Titel:

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europe
Website CO2 neutral powered by Host Europe




Du möchtest weder hier noch auf anderen unserer Seiten keine Werbung sehen mit welcher wir unseren Supportservice für u. a. auch Dich finanzieren? Das ist kein Problem!
Werde DL-Support Member und Du erhälst nebst anderen Vorzügen, in unserem DL-Support Forum und Portal komplett werbefreie Seiten die dann auch bei Dir schneller angezeigt werden.
Wenn Du ein DL-Support Member mit den Membervorzügen werden möchtest, dann kannst Du hier alles dazu lesen und Dich informieren - (Bitte unterstehendes Bild oder den Textlink anklicken):
DL-Support Member werden
DL-Support Member werden - und zu den Membervorzügen dann auch keine Werbung mehr sehen - dann hier anklicken!
Nach oben
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49915
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 14:27    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Matze_2304 hat folgendes geschrieben:

c: alles was es selbst anbietet auch unterstützt. Und der Router bietet einen eigenen DLNA-Server an,



@Matze_2304

Grundsätzliches zu DLNA Probleme:

Zitat:
Fast alle modernen Fernseher schmücken sich mit dem DLNA-Logo. Die Hersteller versprechen, dass ihre Fernseher dank dieser Zertifizierung Filme, Fotos und Musik von Computern im Netzwerk einfach und problemlos wiedergeben. Die Realität sieht allerdings meist anders aus: Videos laufen teilweise überhaupt nicht und oft ruckelig. Wir erklären, wo es hakt, und wie Filmfans die Schwierigkeiten umgehen.
...

Quelle und ganzen Artikel hier lesen: http://www.cnet.de/praxis/tv-gaming/41515883/dlna_so_loesen_filmfans_die_probleme_beim_multimedia_netzwerkstreaming.htm

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Matze_2304
DL-Support Basic User

DL-Support Basic User



User ist: Offline


Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 24.09.2012
Beiträge: 6
Land: Germany
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 15:07    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Mit einem Phasenprüfer kannst du nur feststellen ob die Stromphase z.B. immer rechts aufgelegt ist.
Was ein Laie mit Haushaltsmitteln nicht einfach prüfen kann ist, ob die Dosen in einem Zimmer auf der L1, L2 oder L3 angeschlossen sind.
Die Einspeisung ins Haus erfolgt mit Drehstrom, wird eine Phase dieser 3 gegen Null gemessen wird man immer 220 Volt haben, aber keinen Hinweis auf die Phase selbst. :-(
Probleme bei Powerline tauchen dann auf, wenn das eine Zimmer auf Phase 1 und das andere Zimmer auf Phase 2 liegt.
Das ist zumindest mein Wissensstand seid meiner Elektrikerlehre 1980. Wenn es da andere einfache Methoden ohne hinzuziehen eines Elektrikers gibt, nimm ich die Tips gern entgegen.

Das DLNA mitunter unterschiedlich interpretiert wird von den Herstellern ist auch klar. Jeder versucht hier als "Alleinstellungsmerkmal" für sich sein eigenes Ding zu machen.
Ich schrieb aber im Eingangspost bereits, das wenn der NAS-Server per Netzwerkkabel am AP hängt, an dem ebenfalls per Netzwerkkabel der AV-Receiver, der Fernseher und der BDP-Player läuft, dann finden die Geräte sich problemlos und ich kann durch meine Foto- und CD-Sammlung wühlen.
Das ganze funktioniert dann nicht mehr wenn die PowerLine dazwischen hängt.

Gruß Matthias
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden
Matze_2304
DL-Support Basic User

DL-Support Basic User



User ist: Offline


Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 24.09.2012
Beiträge: 6
Land: Germany
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 18:08    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Ich habe jetzt mit einem Stromkabel den Router im Arbeitszimmer an der gleichen Steckdose wie den Accesspoint im Wohnzimmer angeschlossen.
Das Ergebniss war leider das gleiche. Die Geräte die per Netzwerkkabel am Router angeschlossen sind sehen den Buffalo als Medienserver (z.B. im WindowsMediaPlayer).
Die Geräte die an dem über Stromkabell erreichbaren Accesspoint hängen sehen den Buffaloserver leider nicht.
Es sieht so aus als wenn bestimmte Daten/Protokolle von den Geräten ausgefiltert werden.

Das gilt aber wohl nicht nur für die Nedienserverdaten, egal ob vom Buffalo oder vom DLink direkt. Das gilt auch für den USB-Port den USB per SharePort-Plus bereitstellt.

Gruß Matthias
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49915
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.09.2012 21:02    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Matze_2304 hat folgendes geschrieben:

1) Das ist zumindest mein Wissensstand seid meiner Elektrikerlehre 1980. Wenn es da andere einfache Methoden ohne hinzuziehen eines Elektrikers gibt, nimm ich die Tips gern entgegen.

2) Das DLNA mitunter unterschiedlich interpretiert wird von den Herstellern ist auch klar. Jeder versucht hier als "Alleinstellungsmerkmal" für sich sein eigenes Ding zu machen.

3) Ich schrieb aber im Eingangspost bereits, das wenn der NAS-Server per Netzwerkkabel am AP hängt, an dem ebenfalls per Netzwerkkabel der AV-Receiver, der Fernseher und der BDP-Player läuft, dann finden die Geräte sich problemlos und ich kann durch meine Foto- und CD-Sammlung wühlen.
Das ganze funktioniert dann nicht mehr wenn die PowerLine dazwischen hängt.



n´Abend Matze_2304

1a) Dann ist aus meiner Sicht deine Elektrowissen doch sehr fundiert! clap
1b) Ich installiere bei betreffenden Kunden immer erst einmal mein Devolo dlan AV Test Kit um denen zu zeigen ob es und wie es bei ihnen funktioniert bevor ich eine Bestellung und Installation übernehme. Und da sind mir bisher schon etliche Problemfälle bekannt geworden.
1c) Und da ich in den Jahren schon etliche PowerLine Systeme auch anderer Firmen getestet habe, bleibe ich und empfehle ich nur noch die von devolo.

Arrow http://www.devolo.de/consumer/dlan-powerline-das-500-mbit-heimnetzwerk.html?l=de

2) Sorry, aber das ist nicht richtig, denn es sind die Mindestanforderung an einer DLNA Zertifizierung die diese Probleme hervorbringen.

3) OK, dann kann es also nur an dem D-Link DHP-1565 PowerLine System liegen und dann auch nicht an einem DLNA Problem.

4) Demzufolge gehe ich dann davon aus, dass es mit einer CAT-6 Kabel Verbindung zwischen den beiden Etagen funktioniert - sehe ich das richtig?

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Matze_2304
DL-Support Basic User

DL-Support Basic User



User ist: Offline


Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 24.09.2012
Beiträge: 6
Land: Germany
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 25.09.2012 09:22    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Ja, mit CAT-Verkabelung funktioniert alles, ich habe nur leider keine Leerrohre um ein Kabel ins Wohnzimmer zu ziehen. Deswegen ja auch der Umweg über die Stromleitung. Alternative wäre eine Freiluftverdrahtung über 1,5 Stockwerke durchs Treppenhaus. Aber auch solch eine Freilandhängeleitung kommt mir nicht ins Haus. :-)

Ich hatte vorher eine Kombination eines DIR-615 als Router und eine Devolo-Kombi ( dLAN 200 AVeasy + dLAN 200 AV Wireless G ) im Einsatz und hatte die gleichen Probleme. Da schrieb ich Devolo an und die meinten das diese alte Kombi sowas noch nicht unterstützt.
Bei den neulich in der CT getesteten Geräte war andererseitz keines dabei das mir im Wohnzimmer 4 LAN-Port und WLan mit 802.11n zur Verfügung stellt. Alternative wäre zusätzlich zu dem Stromadapter noch einen alten WLan-Router zum AccessPoint umzukonfigurieren und den zu nutzen.
Den Artikel über die DLNA-Kompatitibiltät hab ich gelesen, wobei ich eher den Eindruck hatte das da viel dramarturgie drin steckt. So schnell wie die Industrie neue Formate für Musik und Videos erfindet können die Hardwarehersteller gar nicht registrieren. Das man sich da auf Formate einigt die eingespielt sind finde ich nicht unbedingt verkehrt. Das Problem sehe ich eher bei den Herstellern der Audio- und Videoformate die sich nicht auf einen einheitlichen Standard einigen können und/oder wollen.
Braucht der Nutzer wirklich 30 oder 40 verschiedene Komressionsverfahren für seine CD-Sammlung? Hier wird einfach nur auf dem Rücken der Verbraucher ein Kampf der Industrie ausgefochten.

Ich werde jetzt die D-Link Geräte erstmal wieder einpacken und das alte System wieder installieren. Nur um etwas schneller zu sein bin ich nicht bereit 170 Euro auszugeben.
Dann kann ich wieder neu anfangen nach einer funktionierenden Lösung zu suchen.

Danke und Gruß
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49915
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.09.2012 11:26    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Matze_2304 hat folgendes geschrieben:

1) Ich hatte vorher eine Kombination eines DIR-615 als Router und eine Devolo-Kombi ( dLAN 200 AVeasy + dLAN 200 AV Wireless G ) im Einsatz und hatte die gleichen Probleme. Da schrieb ich Devolo an und die meinten das diese alte Kombi sowas noch nicht unterstützt.

2) Bei den neulich in der CT getesteten Geräte war andererseitz keines dabei das mir im Wohnzimmer 4 LAN-Port und WLan mit 802.11n zur Verfügung stellt.

3) Alternative wäre zusätzlich zu dem Stromadapter noch einen alten WLan-Router zum AccessPoint umzukonfigurieren und den zu nutzen.

4) Den Artikel über die DLNA-Kompatitibiltät hab ich gelesen, wobei ich eher den Eindruck hatte das da viel dramarturgie drin steckt. So schnell wie die Industrie neue Formate für Musik und Videos erfindet können die Hardwarehersteller gar nicht registrieren. Das man sich da auf Formate einigt die eingespielt sind finde ich nicht unbedingt verkehrt. Das Problem sehe ich eher bei den Herstellern der Audio- und Videoformate die sich nicht auf einen einheitlichen Standard einigen können und/oder wollen.

5) Braucht der Nutzer wirklich 30 oder 40 verschiedene Komressionsverfahren für seine CD-Sammlung? Hier wird einfach nur auf dem Rücken der Verbraucher ein Kampf der Industrie ausgefochten.



@Matze_2304

1) Die neuen Devolo Powerline Adpater sollten doch dazu in der Lage sein.

2) Devolo bietet auch PowerLine Adapter mit eingbauten 3-Port GB Switch an.

3) Wenn dein alter Router den AP-Modus unterstützt, dann wäre das sicherlich möglich. Allerdings frage ich mich dann, wie du damit den Powerline Streamingproblem lösen willst.

4) U.a. MP3 und auch MPEG-4 sind doch inzwischen uralte Formate. Also sind es die Hersteller die selbst solche uralte Formate nicht in Ihren Wiedergabegeräten implementieren. Und das nur zum Sparen von Lizenzgebühren.

5) MP3 reicht aus und sollte von allen Medien Wiedergabegeräte unterstützt werden. Und da die Entwicklung auch in den Medienformaten und Kompressionsverfahren weiterschreitet, kommen also auch immer wieder neue Formate auf den Markt. Ein Nachfolger für MP3 ist doch auch schon fertig.

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Empfehlungen














Verfasst am: 11.12.2017 19:52    Titel:



Du möchtest weder hier noch auf anderen unserer Seiten keine Werbung sehen mit welcher wir unseren Supportservice für u. a. auch Dich finanzieren? Das ist kein Problem!
Werde DL-Support Member und Du erhälst nebst anderen Vorzügen, in unserem DL-Support Forum und Portal komplett werbefreie Seiten die dann auch bei Dir schneller angezeigt werden.
Wenn Du ein DL-Support Member mit den Membervorzügen werden möchtest, dann kannst Du hier alles dazu lesen und Dich informieren - (Bitte unterstehendes Bild oder den Textlink anklicken):
DL-Support Member werden
DL-Support Member werden - und zu den Membervorzügen dann auch keine Werbung mehr sehen - dann hier anklicken!
Nach oben
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49915
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.09.2012 12:16    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Matze_2304 hat folgendes geschrieben:

Dann kann ich wieder neu anfangen nach einer funktionierenden Lösung zu suchen.



@Matze_2304

Wäre es möglich, dass du auf deinem Buffalo-NAS mal ein 30 Tage Test TwonkyMedienServer Linuxpaket installierst und es dann mit deinem jetzigen Netzwerkaufbau testest?

Ich benutze den Twonky MediaServer auf einer D-Link NAS schon seit Jahren, habe aber andere Medienplayer als du.

Arrow http://www.twonkyforum.com/downloads/7.0.9-Special/

Arrow http://www.twonky.com/

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Matze_2304
DL-Support Basic User

DL-Support Basic User



User ist: Offline


Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 24.09.2012
Beiträge: 6
Land: Germany
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 25.09.2012 13:10    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

"Sollten doch dazu in der Lage sein". *lach*

Von sowas ging ich bei den neuen DLink-Geräten auch aus. Letztendlich werde ich es erst erfahren wenn ich es ausprobiert habe.

Der Devolo mit 3 Port wäre eine Alternative. Ich würde dann den DIR-615 wieder als Router nutzen und das WLan mit einem älteren Router von TMobile aufbauen. Ich muss ihn ja eigentlich nur manuell konfigurieren das er als DNS-Server und Gateway den DIR-615 nutzen soll. Der AV-Receiver könnte direkt in den 3-Port-Hub von Devolo reingesteckt werden, dann ist es egal ob der zum AP umfunktionierte Router das unterstützt oder nicht.

Sind halt wieder 2 Geräte mehr und damit mehr permanenter Stromverbrauch. Werde aber vorher bei DEVOLO mal anfragen ob die Geräte das unterstützen was ich will.

Eine Installation von Twonky auf dem NAS kommt nicht infrage. Zum einen rennt mir die Zeit davon (Widerrufsrecht zum zurückschicken der Router), zum anderen bin ich was LINUX angeht nicht mal als Laie zu bezeichnen.

Gruß Matthias
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49915
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.09.2012 14:37    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Matze_2304 hat folgendes geschrieben:

1) "Sollten doch dazu in der Lage sein". *lach*

2) Von sowas ging ich bei den neuen DLink-Geräten auch aus.

3) Letztendlich werde ich es erst erfahren wenn ich es ausprobiert habe.

4) Ich würde dann den DIR-615 wieder als Router nutzen und das WLan mit einem älteren Router von TMobile aufbauen. Ich muss ihn ja eigentlich nur manuell konfigurieren das er als DNS-Server und Gateway den DIR-615 nutzen soll.

5) Sind halt wieder 2 Geräte mehr und damit mehr permanenter Stromverbrauch.

6) Werde aber vorher bei DEVOLO mal anfragen ob die Geräte das unterstützen was ich will.

7) Eine Installation von Twonky auf dem NAS kommt nicht infrage. Zum einen rennt mir die Zeit davon (Widerrufsrecht zum zurückschicken der Router), zum anderen bin ich was LINUX angeht nicht mal als Laie zu bezeichnen.



@Matze_2304

1) Und da ich die neuen Devolo dLAN Adapter auch nicht - also auch nicht mit Medien-Streaming - getestet habe, kann ich doch auch nicht zu 100% behaupten, dass es mit denen funktioniert! Wink

2) Das etwas "grundsätzlich" auch in allem im IT-Bereich dann doch nicht funktioniert ist doch nun hinreichend bekannt. Ansonsten wäre das Internet doch auch nicht vollgestopft mit Problemthemen wie u.a. auch bei uns. Und das betrifft nicht nur D-Link Geräte!

3) Richtig, siehe auch meine Antwort 1).

4) Richtig

5) a) fallen deine DHP-1565 doch dann weg und b) muss man seine IT-Gerätschaften doch nicht 360/24 durchlaufen lassen. Für was gibt es denn Zeitschaltuhren?

6) Sich vorher - an richtiger Stelle - sachkundig machen ist immer ratsam. Aber eine 100% Garantie das alles Angedachte dann auch funktioniert ist das - leider - auch nicht immer. Wink

7) OK, allerdings könntest du auf deinem Notebaook auch einen XY MedienServer unter Windows installieren und dann vom Notebook unten Streaming-Tests nach oben durchführen.

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|     DL-Support - Netzwerk, Router & Wireless Support-Board Foren-Übersicht -> LAN over Power - Powerline Support Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
Gehe zu:  

Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge nach Themenbezeichungsinhalten
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Probleme beim streaming der Mediathek jojoaction D-Link DNS-320 ShareCenter Pulse 4 13.06.2013 10:38 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. DNS-320L - Über UPnP kein ISO-Streaming möglich. Alternative? Zorro333 D-Link DNS-320L ShareCenter Cloud 8 03.03.2013 16:02 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. DLink DNS-320 Playstation 3 MP3 Streaming rich_n_yung D-Link DNS-320 ShareCenter Pulse 9 11.04.2011 10:00 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Router und Receiver im Netz, Receiver fährt runter Hollo DIR-300 / DIR-301 / DIR-320 / DIR-600 / DIR-615 / DIR-635 / DIR-645 / DIR-652 / DIR-655 / DIR-665 / DIR-685 / DIR-815 / DIR-825 / DIR-855 DSL Gateway WLAN Router 23 05.04.2011 17:55 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. keine connection mit internet vom receiver über lan mit dir 655 DeCe1 DIR-300 / DIR-301 / DIR-320 / DIR-600 / DIR-615 / DIR-635 / DIR-645 / DIR-652 / DIR-655 / DIR-665 / DIR-685 / DIR-815 / DIR-825 / DIR-855 DSL Gateway WLAN Router 7 18.12.2010 13:09 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Media Center im Netzwerk ( Media Receiver 300 ) hinkelstein T-Home Entertain und IPTV 0 14.07.2010 18:57 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. 2741 und Media-Streaming HBothur DSL- Modem / Modem Gateway Router 9 02.02.2010 18:27 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. DCS-5220 und Streaming aufs Iphone rokat DCS- IP Cameras 3 01.12.2009 10:17 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. CH3SNAS E-Mail Alerts Sender/Receiver Adresse nicht speicherbar peter_f D-Link DNS-323 & Conceptronic CH3SNAS 6 05.04.2008 00:47 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Wichtig: DNS-323 Test -> On-Board ITunes Server für iTunes Streaming Gairigo D-Link DNS-323 & Conceptronic CH3SNAS 0 15.09.2007 14:12 Letzten Beitrag anzeigen


Portal SeiteHinweise & RegelnBoard SucheForen ÜbersichtAktuelle UmfragenNews und neue Downloads Infos zum DL-Premium Bereich |
DL-Support Member werdenDL-Support ShopDL-Support aStoreSite MapSecurity NewsFirmware NewsProvider News & TippsWLAN NewsI-Net & IT News |
News & Infos zu und über D-LinkForen ArchivAlle Basic ThemenBoard StatistikDL-Support TeamImage GalerieTelefon Hotline Telefon-Support |
 
 
Inhalt & Design © 2003 - 2017 bei DL-Support.de - Alle Rechte vorbehalten Unsere Werbemittel Impressum Datenschutz Hinweise
 
Portal powered by MX-Portal  / Forum powered by phpBB 2.0.19 © 2001, 2005 phpBB Group / Dieses Board ist optimiert für den IExplorer ab Vers. 6.0 in 1024x768

 

[ Diese Seite wurde in: 0.697524 Sekunden generiert - Aktuelle Server Zeit: Monday, 11. December 2017 - 19:52:27 - CET ]