Du hast noch keinen DL-Support Account? Dann klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

 
DL-Support - Netzwerk, Router & Wireless Support-Board
Der Telefon-Support ist Offline
Das IT Support Forum für Netzwerke - alles rund um LAN & Wireless LAN
Forum News DL-Support Member werden Firmware News Suchen Board<br>FAQ Sicherheits-Kompass DL-Shop DL-aStore Dank-Donation DL-Support Image-Galerie Telefon-Support Login Registrieren
Startseite Forum News Member werden
für werbefreie Seiten
und mehr
Firmware
News
Suchen Board
FAQ
Sicherheits
Kompass
Shop aStore Dank
Donation
Support
Images
Telefon
Support
Login Registrieren
Aktuell sind: 65 Benutzer online: 0 registrierte, kein versteckter und 65 Gäste - Deine aktuelle IP Adresse: 54.198.71.184
Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europe    
dl-support.de Webutation
 
dl-support.de wird überprüft von der Initiative-S
 
 
 
 Hallo Gast - Willkommen bei DL-Support
Hallo DL-Support Gast,
willkommen bei DL-Support. Wie auch immer Du den Weg zu uns gefunden hast, Du wirst sicherlich eine Frage oder ein Problem zu den bei uns behandelten Themen haben oder auch etwas aus unserem Downloadbreich runterladen wollen. Als DL-Support Gast, also als nicht registrierter User hast Du allerdings nur in den Bereichen die auch für Gäste zugänglich sind Leserechte. Das Erstellen von Supportanfragen oder ein Download aus unserem Forum- und Downloadbereich ist lediglich den bei uns registrierten Usern vorbehalten. Falls Du also eine eigene Supportanfrage erstellen möchtest und/oder etwas aus unserem Downloadbereich runterladen möchtest, dann solltest Du Dich bei uns registrieren was ja kostenlos ist. Dazu hier Anklicken - Bei DL-Support registrieren

ps. Falls Du über die auf unseren Seiten eingebundene Werbung nicht erfreut sein solltest, dann haben wir Verständnis dafür. Allerdings benötigen wir die Einnahmen aus den Werbeeinblendungen um das DL-Support Board für Dich und andere Hilfesuchende finanzieren zu können. Auch Du hast die Möglichkeit, dass Du bei uns werbefreie Seiten und weitere Vorzüge als DL-Support Member erhalten kannst. Alle Informationen dazu findest Du hier:
Hier Anklicken - Warum sollte man ein DL-Support Member werden - Wie wird man ein DL-Support Member?

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Lösung Deines Problems
Das DL-Support Team
Umfrage: Habt Ihr/hast Du ein Powerline (LAN over Power) System im Einsatz?
Benutzer in diesem Topic: kein registrierter, kein versteckter und kein Gast.
Registrierte Benutzer die online sind: Keine

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|     DL-Support - Netzwerk, Router & Wireless Support-Board Foren-Übersicht -> LAN over Power - Powerline Support
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Habt Ihr/hast Du ein Powerline (LAN over Power) System im Einsatz?
  Ja, eins im Bereich von 14 MBit und ich bin zufrieden
  Ja, eins im Bereich von 14 MBit und ich bin unzufrieden
  Ja, eins im Bereich von 85 MBit und ich bin zufrieden
  Ja, eins im Bereich von 85 MBit und ich bin unzufrieden
  Ja, eins im Bereich von 200 MBit und ich bin zufrieden
  Ja, eins im Bereich von 200 MBit und ich bin unzufrieden
  Ja, eins als 54 MBit Wireless Extender und ich bin zufrieden
  Ja, eins als 54 MBit Wireless Extender und ich bin unzufrieden
  Nein noch nicht, aber ich plane die Anschaffung von einem Powerline System
  Nein, ich bleibe bei und setze auch zukünftig auf Kabel LAN
  Nein, ich bleibe bei und setze auch zukünftig auf WLAN/Wireless LAN
  Nein, ich bleibe bei und setze auch zukünftig auf Kabel LAN zusammen mit WLAN
Ergebnis anzeigen
Autor Nachricht
Techniker
Site-Techniker

Site-Techniker



User ist: Offline

Alter: 52
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 04.04.2004
Beiträge: 40954
Land: World
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.10.2007 13:00    Titel: Umfrage: Habt Ihr/hast Du ein Powerline (LAN over Power) System im Einsatz? Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Seitdem die neue Generation der Powerline (LAN over Power) Systeme mit Chips die einen 200 MBit Brutto-Datendurchsatz erreichen können zu erschwinglichen Preisen auf dem Markt sind, werden diese nun eine richtige Alternative zu WLAN.

Auch wir werden zukünftig die Powerline System dort testen und einsetzen, wo entweder eine Kabelverlegung nicht möglich ist und/oder bisherige WLAN Systeme Probleme bereiten.

Daher auch unsere Umfrage zu den sog. "Powerline Communication (PLC)" Systeme. Also LAN über das Häusliche bzw. Wohnungsstromnetz.

Wir würden uns freuen wenn Ihr an der Umfrage teilnimmt, denn so erkennen wir auch, ob sich diese LAN over Power System als Alternative zu den bisherigen WLAN/Wireless Systeme evtl. durchsetzen könnten.

Danke2-Schild
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Empfehlungen














Verfasst am: 23.08.2017 23:24    Titel:



WebPack 3.0 von Host Europe


Du möchtest weder hier noch auf anderen unserer Seiten keine Werbung sehen mit welcher wir unseren Supportservice für u. a. auch Dich finanzieren? Das ist kein Problem!
Werde DL-Support Member und Du erhälst nebst anderen Vorzügen, in unserem DL-Support Forum und Portal komplett werbefreie Seiten die dann auch bei Dir schneller angezeigt werden.
Wenn Du ein DL-Support Member mit den Membervorzügen werden möchtest, dann kannst Du hier alles dazu lesen und Dich informieren - (Bitte unterstehendes Bild oder den Textlink anklicken):
DL-Support Member werden
DL-Support Member werden - und zu den Membervorzügen dann auch keine Werbung mehr sehen - dann hier anklicken!
Nach oben
sipoplue
DL-Support Basic User

DL-Support Basic User



User ist: Offline




Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1
Land: Germany

BeitragVerfasst am: 25.11.2007 15:43    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Hallo,

nichts gegen das PL in ner kleineren Wohnung o.ä.
Allerdings da, wo WLan auch Probleme bereitet nämlich in Häusern (EFRH oder EFH) mit mehreren Etagen und Betondecken - bei mir 3 -
bringt auch das PL nichts. I.d.R. ist die Elektroinstallation auf dem neusten Stand, d.h. mehrere Phasenkreisläufe.
Somit eiert ein PL im Keller beim Modem und der Rest weiter oben, allerdings alle im eigenen Kreislauf und somit is nix mit Verbindung.
Abhilfe schafft erst ein (oder sogar mehrere) Phasenkoppler, der normalerweise nicht standardmäßig installiert ist. Dieser wird im Sicherungskasten geschaltet und sollte nicht von Laien eingebaut werden. Zumal der Zugang i.R. verplombt ist.
Diese nachträgliche Installation verteuert die Angelegenheit nicht unerheblich.

Interessant daran ist, dass die Verkäufer dieser PL keinerlei Hinweise geben und nach der in Betrieb nahme die grosse, zermürbende Sucherei los geht. Wenn der Elektriker dann Abhilfe schafft, kommt es zum Aha-Effekt, der durch eine Rechnung in Höhe von 150 - 250 Euronen noch verstärkt wird.
Also vorher informieren oder mit einem geliehenen Babyphone (natürlich über Steckdose) ausprobieren.

Grüsse

sipo
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49903
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.11.2007 17:24    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

sipoplue hat folgendes geschrieben:

Interessant daran ist, dass die Verkäufer dieser PL keinerlei Hinweise geben und nach der in Betrieb nahme die grosse, zermürbende Sucherei los geht. Wenn der Elektriker dann Abhilfe schafft, kommt es zum Aha-Effekt, der durch eine Rechnung in Höhe von 150 - 250 Euronen noch verstärkt wird.
Also vorher informieren oder mit einem geliehenen Babyphone (natürlich über Steckdose) ausprobieren.



Moin sipoplue

Deine Hinweise sind alle korrekt. Allerdings bin ich bisher noch nicht an einen EFRH oder EFH Standort gekommen, in welchem ein Phasenkoppler notwendig wurde.

Zu Phasenkoppler siehe auch diese beiden:

Arrow http://www.dl-support.de/forum/viewtopic.php?t=17087

Arrow http://www.tomsnetworking.de/content/tests/j2007a/test_plc_in_elektroanlagen/page5.html

Zitat:
PLC - Phasenkoppler

International gewinnt die Übertragung von Daten auf Stromleitungen (Power Line Communication) immer mehr an Bedeutung. Weltweit nutzen heute bereits über 30.000 Kunden diese schnelle Technologie, die sowohl einen bequemen Internet-Zugriff über die Steckdose als auch die Realisierung von Inhouse-Vernetzungen über die vorhandenen Stromleitungen ermöglicht.

Um eine optimale Übertragung und Verfügbarkeit der PLC-Signale an jedem Endpunkt des Netzes zu gewährleisten, sind kapazitive Koppler erforderlich. EICHHOFF hat für diese Technologie Phasenkoppler entwickelt, die in Übertragungsbereich und Impedanz den speziellen Anforderungen der PLC-Systeme optimal angepasst sind

Quelle: http://www.atmannheim.de/EE/EE_PLC_Phasenkoppler.htm

Für alle die sich nun evtl. fragen wie so ein Phasenkoppler aussieht - bitte schön:




Das fast kaum ein Verkäufer Hinweise zu einem evtl. notwendigen Phasenkoppler einem Kunden gibt, ist mir bekannt aber für mich auch nicht besonders verwunderlich. Gerade die Verkäufer in den Elektronik Discounter sind oftmals auch mit den Produkten zur IT-Materie überfordert.

Ich empfehle allen immer erst einmal einen Test am eigenen Standort durchzuführen. Wink

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SOFtCell
Supporter

Supporter



User ist: Offline

Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 2235
Land: World
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 01.01.2008 13:53    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Es gibt noch ein weiteres Problem mit PL, welches bis jetzt (und immer noch) totgeschwiegen wird: Elektromagnetische Abstrahlung. Dazu sollte man sich z.B. ein Beitrag aus der Sendung ComputerClub2 (http://www.cczwei.de/index.php?id=tvissuecurrent) anschauen. Die eigentlich nicht für Hochfrequenz ausgelegte Stromversorgung wirkt hierbei als Sendeantenne (!) für die zu übertragende Daten. Zusätzlich zum Aspekt des Abhörens stehen die Chancen nicht schlecht, dass die PL-Geräte in (naher) Zukunft verboten werden - weil sie den Funkverkehr beeinträchtigen (können). Während die 'Sendeleistung' bei WLAN u.a. funkenden Techniken (nicht ohne Grund) leistungsmäßig limitiert sind, ist dies bei den PL-Adaptern bis dato noch nicht so. Dies führt dazu, dass ein PL-Adapter mehr EM-Abstrahlung verursachen kann als ein normales WLAN-Gerät oder gar Handy. Die Folgen: Ich denke hier nur an die Anfragen, welche wir in der Vergangenheit hatten und sich auf Elektrosmog und WLAN bezogen haben....

_________________
<<< Gruss - SOFtCell >>>
DL-Support Moderator


Nicht jeder, der Geschichten schreibt, schreibt auch Geschichte ...
Lam-Knock
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49903
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.01.2008 15:25    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

SOFtCell hat folgendes geschrieben:

Während die 'Sendeleistung' bei WLAN u.a. funkenden Techniken (nicht ohne Grund) leistungsmäßig limitiert sind, ist dies bei den PL-Adaptern bis dato noch nicht so. Dies führt dazu, dass ein PL-Adapter mehr EM-Abstrahlung verursachen kann als ein normales WLAN-Gerät oder gar Handy. Die Folgen: Ich denke hier nur an die Anfragen, welche wir in der Vergangenheit hatten und sich auf Elektrosmog und WLAN bezogen haben....



Moin Kolläsche SOFtCell

Ich habe mir den CC Beitrag durchgelesen und kann aus mir mangelnden Kenntnissen keine genauen Beurteilung zu den Aussagen machen. Ich kann nur Vergleiche ziehen mit den technischen (Mess-)Angaben und/oder Aussagen anderer u.a. natürlich auch denen von Herstellern wie devolo. Und danach sehe ich die Diskussion um PLC ähnlich denen seit Jahren laufenden um das Für und Wider von WLAN, GSM und DECT Telefone etc. etc.

Der EMV Beauftragte des DARC, Deutscher Amateur Radio Club, Ulfried Ueberschar hat folgendes geschrieben:
Doch um eine gute Verbindung aufbauen zu können, wird physikalisch bedingt, ein relativ hohes elektromagnetisches Störpotential erzeugt.

Quelle: http://www.cczwei.de/index.php?id=tvissuecurrent

OK, dann also als Vergleich die öffentlichen Aussagen von devolo:
Zitat:
Frage:
Auf welchen Frequenzen arbeitet dLAN? Stört diese Technik den Radio- oder Amateurfunkempfang?

Antwort:
Üblicherweise findet Radioempfang heute nur noch auf UKW statt, im Bereich von 87,20 bis 108,00 MHz, die von der dLAN-Technik verwendeten Frequenzen liegen im Bereich von 4MHz bis 21MHz und können somit Ihr UKW-Radio nicht stören. Die Technik basiert auf dem HomePlug-Standard, in dem die Sendepegel speziell in den Amateurfunkbändern zusätzlich abgesenkt sind. Die verwendete Sendeleistung ist sehr kein und durch die symmetrische Einkopplung wird nur ein kleiner Teil dieser Leistung vom Leitersystem der Stromleitung abgestrahlt. Somit sind auch im Amateurfunkbereich keine Störungen zu erwarten.

Quelle: http://www.devolo.de/de_DE_bs/service/dLANFAQ.html#Frage_042

Zitat:
Frage:
Besteht die Gefahr, dass mit dLAN elektromagnetische Beeinflussung im ganzen Haus verteilt wird. Oder sogar zum Nachbarn hin?

Antwort:
Die dLAN-Geräte werden nach den gleichen Normen geprüft wie auch andere Elektrogeräte (EN55022), d.h. die ausgesendeten Signale liegen in der gleichen Größenordnung wie die Störsignale anderer Verbraucher. Damit erzeugen diese Geräte nicht mehr Störungen als z.B. eine Bohrmaschine.

Quelle: http://www.devolo.de/de_DE_bs/service/dLANFAQ.html#Frage_043


Zitat:
Frage:
Können dLAN-Geräte andere Geräte im Haus stören?

Antwort:
Nein. dLAN-Produkte sind nach allen notwendigen Standards zertifiziert. Dazu gehört auch die Prüfung nach Störausstrahlung und Störbeeinflussung.

Quelle: http://www.devolo.de/de_DE_bs/service/dLANFAQ.html#Frage_008

Zitat:
Frage:
Wie hoch ist die Sendeleistung der dLAN-Adapter im Vergleich zu einem Handy und einem mobilen Heimtelefon?

Antwort:



Die SAR (Spezifische Absorptionsrate; Einheit: W/kg) ist eine physikalische Größe und ein Maß für die Absorption von elektromagnetischen Feldern in biologischem Gewebe, welche zu dessen Erwärmung führt. Sie ist sowohl stark von der Frequenz, als auch aufgrund von Resonanzeffekten von der Größe des absorbierenden Körpers abhängig.

Da die Größe des absorbierenden Körpers beim Menschen relativ konstant ist, hängt die SAR in besonderem Maße von der Frequenz ab. Wie aus der Grafik ersichtlich, liegt die HomePlug-Technologie der dLAN-Adapter, verglichen mit der Handy- oder WLAN-Technologie, in einem bis zu 100fach niedrigeren Frequenzband und bewirkt somit eine wesentlich geringere SAR.

Die HomePlug-Technologie verwendet als Übertragungsmedium die hausinternen Stromleitungen. Dadurch werden nur extrem kleine Teile des Signals abgestrahlt. Zur Begrenzung der Abstrahlung von durch Telekommunikationseinrichtungen genutzten Leitungen (also auch HomePlug) wurde von der RegTP die Nutzungsbestimmung 30 (NB 30) erstellt, welche zum 1. Juli 2001 in Kraft trat. Darin ist die Nutzung von Frequenzen zwischen 9 kHz und 30 MHz (ab 1. Juli 2003 bis 3 GHz) in und längs von Leitern, sowie maximale Störpegel definiert. Die Grenzwerte der Störpegel in drei Metern Entfernung, welche mit einer vorgeschriebenen Messanordnung zu messen sind, siehe nachfolgende Grafik:



Ein Blick auf die nach der NB30 maximal zulässigen Störaussendungen durch HomePlug zeigt jedoch, dass diese im Vergleich zu den für "normale" Sendeanlagen in den meisten Ländern gültigen Grenzwerte nach den ICNIRP-Empfehlungen sehr gering sind.

In dieser Grafik sind für die maximalen elektrischen Feldstärken neben den ICNIRP-Richtlinien (in blau) die Maximalwerte nach der Nutzungsbestimmung NB 30 (in grün) angegeben, welche für eine Entfernung von 3 Metern zur jeweiligen Leitung gelten.

Zieht man zum Vergleich den "Salzburger Vorsorgewert" von 1000 µW/m² heran, so liegt bei HomePlug der Maximalwert in 1cm Abstand immer noch um fast den Faktor 4000 darunter. Eine elektrische Feldstärke von 0,01 V/m entspricht somit einer Leistungsflussdichte von 0,26 µW/m². Eine DECT-Station (schnurloses Heimtelefon) erzeugt in 1,5 m Abstand eine Leistungsflussdichte von 17500 µW/m², liegt also um ein 67000faches über dem Wert der HomePlug-Technologie. Eine GSM-Basisstation erzeugt selbst in 50 m Abstand noch Leistungsflussdichten, die 60000fach höher sind, als die der dLAN-Adapter. Daher ist die Gefahr biologischer Wirkungen bzw. gesundheitlicher Beeinträchtigungen durch HomePlug bzw. dLAN auch als extrem gering anzusehen.

Quelle: http://www.devolo.de/de_DE_bs/service/dLANFAQ.html#Frage_031

Es lassen sich sicherlich noch viele weitere Infos dazu finden.

Soweit mir bekannt wird schon seit Jahren die Infrastruktur der Stromleitungsnetze zur Übertragung von dienstfremden Daten genutzt. Demzufolge dürfte ja dann z.b. europaweit gar kein KW Empfang mehr möglich sein.

Der EMV Beauftragte des DARC, Deutscher Amateur Radio Club, Ulfried Ueberschar hat folgendes geschrieben:
Vor allem die weltweit an der Quelle hörenden Rundfunk-Kurzwellenhörer und die Funkamateure haben etwas dagegen, wenn die PLC Verbindungen den Kurzwellenbetrieb total lahm legen.

Quelle: http://www.cczwei.de/index.php?id=tvissuecurrent

Mal im ernst, wer (außer den Funkamateuren) benutzt noch KW Radio?

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SOFtCell
Supporter

Supporter



User ist: Offline

Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 2235
Land: World
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 01.01.2008 22:37    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Bitte auch den Videostream dazu anschauen... der Text ist zu vage. Jedenfalls braucht man sich nicht zu wundern, wenn Geräte basierend auf dem 433MHZ o.a. 'Fernbedienungen' in Verbindung mit PL nicht mehr so tun wie sie sollten...

Info's hierzu:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0310061.htm
http://www.powerline-plc.info/probleme.html
http://www.darc.de/aktuell/plc/index.html

Und Kurzwelle könnte in Zukunft doch wieder aktuell werden - für digitals Radio:
http://futurezone.orf.at/it/stories/106286/

_________________
<<< Gruss - SOFtCell >>>
DL-Support Moderator


Nicht jeder, der Geschichten schreibt, schreibt auch Geschichte ...
Lam-Knock
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Empfehlungen














Verfasst am: 23.08.2017 23:24    Titel:

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europe
Website CO2 neutral powered by Host Europe




Du möchtest weder hier noch auf anderen unserer Seiten keine Werbung sehen mit welcher wir unseren Supportservice für u. a. auch Dich finanzieren? Das ist kein Problem!
Werde DL-Support Member und Du erhälst nebst anderen Vorzügen, in unserem DL-Support Forum und Portal komplett werbefreie Seiten die dann auch bei Dir schneller angezeigt werden.
Wenn Du ein DL-Support Member mit den Membervorzügen werden möchtest, dann kannst Du hier alles dazu lesen und Dich informieren - (Bitte unterstehendes Bild oder den Textlink anklicken):
DL-Support Member werden
DL-Support Member werden - und zu den Membervorzügen dann auch keine Werbung mehr sehen - dann hier anklicken!
Nach oben
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49903
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.01.2008 11:10    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

SOFtCell hat folgendes geschrieben:

Bitte auch den Videostream dazu anschauen... der Text ist zu vage.



Moin SOFtCell

Das Video hatte ich dem Beitrag " Drohne mit Kamera" zugeordnet und daher nicht angesehen. Danke auch für die Links, die werde ich mir in Ruhe durchlesen.

SOFtCell hat folgendes geschrieben:
Jedenfalls braucht man sich nicht zu wundern, wenn Geräte basierend auf dem 433MHZ o.a. 'Fernbedienungen' in Verbindung mit PL nicht mehr so tun wie sie sollten...


Bisher ist mir dazu noch nichts bekanntgeworden zumal in jedem Haushalt sicherlich mind. eine Fernbedienung vorhanden sein wird. Außerdem würden solche Störungungen ja doch dann die Aussagen der Hersteller wie vg. auch die von devolo als falsch darstellen.

http://www.devolo.de/de_DE_bs/service/dLANFAQ.html#Frage_008

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49903
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.01.2008 14:11    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

SOFtCell hat folgendes geschrieben:

Jedenfalls braucht man sich nicht zu wundern, wenn Geräte basierend auf dem 433MHZ o.a. 'Fernbedienungen' in Verbindung mit PL nicht mehr so tun wie sie sollten...

Info's hierzu:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0310061.htm



@SOFtCell

Den Artikel bei Elekektonik Kompendium kannte ich bereits. Er beschreibt aber u.a. hauptsächlich die Problemnatik bei Internetbreitbandzugänge über PLC, was mir bekannt ist, und ja auch der Grund ist, warum man bis auf einen vor Jahren durchgeführten Feldversuch in NRW den Ausbau die Pläne dazu eingestellt hat.

Zitat:
Die Signale, die zusätzlich zum Strom, auf das Kabel aufmoduliert werden, stellen grundsätzlich eine Verunreinigung dar. Stromverbraucher, wie Lampen und Haushaltsgeräte dürfte das kaum stören. Doch bei anderen Geräte, wie Unterhaltungselektronik könnte es problematisch werden. Wie hochempfindliche Geräte auf die Signale reagieren konnte nie wirklich geklärt werden. Bei kritischen Anwendungen müsste jedes einzelne Gerät nachträglich aufwendig entstört werden.
Analysiert man den Frequenzgang einer Stromleitung in einem durchschnittlichen Haushalt, dann zeigen sich periodische Störungen durch die Schaltnetzteile von handelsüblichen Computern, Monitoren und Fernsehgeräten. Auch kommt es zu impulsartigen Störungen durch Ein- und Ausschaltvorgänge. Schuld sind induktive Lastanteile der Verbraucher. Weitere Störungsverursacher sind Geräte mit Universalmotoren, wie sie in Staubsaugern, Bohrmaschinen und Kühlschränken vorkommen. Die Störungen äußern sich in vielfältiger Weise.


Auch das ist bekannt. Ich hatte ja auch schon darauf hingewiesen, dass man die Homeplug Powerline Adapter a) nicht in (Steckdosen-)Verlängerungskabel, b) auch nicht in der Nähe von TV, HiFi Geräten und c) nicht in Steckdosen plazieren sollte, an welchem auch die u.a. im Zitat angegebenen Geräte angeschlossen sind, betrieben werden sollten.

Zitat:
Fazit
...
Übrig geblieben ist nur eine globale Powerline-Spezifikation von 2006 und der Home-Plug-Standard, der sich in Produkten zur lokalen Vernetzung von Wohnungen (Heimvernetzung), als Alternative zu WLAN und Ethernet, wieder findet.


Somit bin ich weiterhin der Meinung, dass es keinen Sinn macht, "Internet aus der Steckdose mit PLC" mit "HomePlug Powerline Indoorsysteme" pauschal zu vergleichen. Und demzufolge stelle ich dann auch dieses dazu rein:

Zitat:
Die Kritik an Powerline und dem Home-Plug-Standard
Dadurch, dass Stromkabel und Steckdosen ungeschirmt sind, wirken sie wie Antennen. Wird dem Stromkabel für die Datenübertragung ein hochfrequentes Signal aufmoduliert, dann senden die Kabel und Steckdosen elektromagnetische Signale aus. Da sich das Senden dieser Signale nicht verhindern lässt, gibt es vom Gesetzgeber Normen in denen Grenzwerte definiert sind. Solange die elektromagnetischen Signale unterhalb der Grenzwerte bleiben, gelten die Signale als unproblematisch für Funkdienste. Dabei muss man berücksichtigen, dass jedes elektrische Gerät elektromagnetische Strahlen sendet und das auch darf, solange das der "Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV)" entspricht.
Insbesondere Amateurfunker haben ein Problem mit der Powerline-Technik, weil die Strahlung von den Powerline-Adaptern ihre Frequenzbereich stören können. Es gibt "Geschichten" wo das tatsächlich auch schon vorgekommen sein soll. Tatsache ist, dass die Bundesnetzagentur schon öfters beauftragt wurde wegen Home-Plug-Adaptern Messungen durchzuführen. Bisher ist noch kein Fall bekannt geworden, wo der Betreiber der Home-Plug-Adapter zur Abschaltung aufgefordert wurde. In allen Fällen musste der Beauftragende für die Kosten (im vierstelligen Bereich) aufkommen. Die Betreiber der Home-Plug-Adapter sind jeweils immer innerhalb der gesetzlich geregelten Grenzwerte geblieben. Die meisten Adapter dürften deutlich unter den Grenzwerten liegen.Ob diese Grenzwerte in Ordnung sind, ist natürlich ein anderes Thema.

Quelle: [url=Die Kritik an Powerline und dem Home-Plug-Standard]Home-Plug-Powerline[/url]

Zu den jeweils geltenden Grenzwerten kann und möchte ich mich nicht äußern, da mir dazu das nötige Fachwissen fehlt. Das, egal welche Grenzwerte für was des öfteren nach Jahren nach oben oder meistens nach unten korrigiert werden und in vielen Ländern unterschiedliche Grenzwerte gesetzlich geregelt sind sagt jedenfalls mir aus, dass selbst die sog. Fachleute sich nicht im Klaren sind und sich deswg. auch nicht auf einen Nenner einigen können und wohl auch niemals einigen werden.

Nachtrag zum Pkt. Störungen durch Elektrogeräte und Stromkabel:

Ich musste meine TK-Anlage umplatzieren, da meine div. IT-Geräte mit den mitgelieferten minderwertigen (weil eben nicht abgeschirmten) Stromkabel zu Störungen geführt hat und teilweise wenn ein Telefonapperat zu nah an dem Haufen div. Strom- und IT-Kabel steht, immer noch gestört wird.

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49903
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.01.2008 14:33    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

@SOFtCell

Auch interessant dazu:
Zitat:
5.1 Was ist in Deutschland zu erwarten?
Nach heftigen kontroversen Debatten um die NB 30 und die dazugehörige Meßvorschrift „MV05“
erkannte man die Notwendigkeit einer Nachbesserung und setzte sowohl die NB 30 als auch die
MV05 zu diesem Zweck bis Mitte 2003 aus. Ein grober Vergleich der drei Grenzkurven in Bild 7
ergibt, daß die deutsche Kurve ungefähr in der Mitte zwischen USA und UK liegt. Einerseits bemüht
sich die „Powerline-Interessengemeinschaft“ die Grenzen in Richtung zu den US-Werten zu
erhöhen, während andererseits z.B. aus Kreisen des Militärs und der Polizei sowie von Rundfunkanstalten
Absenkungen gefordert werden. In diesem Umfeld können aus heutiger Sicht kaum deutlich
großzügigere Grenzwerte erwartet werden. Andererseits ist aber auch eine Absenkung ist nicht
wahrscheinlich, da einerseits das BMWi1, in dessen Zuständigkeit die gesetzliche Umsetzung der
NB 30 fällt, mittlerweile das Innovationspotential der PLC-Technik einzuschätzen weiß, und andererseits
dem TV-Kabelnetzbetrieb durch Inkrafttreten der „D“-Kurve nach Bild 7 dramatische Einschränkungen
mit hohem wirtschaftlichem Schaden drohen würden. Zudem kann - ausgehend von
der Situation in USA - niemand ernsthaft ein elektromagnetisches Desaster durch PLC bei Einhaltung
der jetzt zur Debatte stehenden Grenzwerte befürchten.
Weitere Verschärfungen würden den
Erfolg von PLC erheblich bedrohen.

Quelle: Powerline-Kommunikation von K. Dostert

Die ganze Diskussion erscheint mir ähnlich den seit Jahren laufenden Für und Wider Diskussionen zu den Themen "GSM Mobilfunk" und "Wireless LAN".

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49903
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 05.01.2008 22:06    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

SOFtCell hat folgendes geschrieben:

Es gibt noch ein weiteres Problem mit PL, welches bis jetzt (und immer noch) totgeschwiegen wird: Elektromagnetische Abstrahlung. Dazu sollte man sich z.B. ein Beitrag aus der Sendung ComputerClub2 (http://www.cczwei.de/index.php?id=tvissuecurrent) anschauen. Die eigentlich nicht für Hochfrequenz ausgelegte Stromversorgung wirkt hierbei als Sendeantenne (!) für die zu übertragende Daten.



@ Kollege SOFtCell

Ich habe es nicht vergessen, sondern bisher einfach nicht genug Zeit gehabt auch dazu Stelleung zu nehmen.

Aber nun zu dem ComputerClub2 TV-Beitrag:

Einen Test mit zwei Mehrfachsteckdosen an einer Verlängerungsschnurr widerspricht der Handhabung von Powerline Adaptern. Das man sowas niemals machen sollte, darauf habe ich doch inzwischen schon hingewiesen. Dass dann die Mess-Strahlung entsprechend hoch ist ist doch klar. Siehe seine Messungen mit dem KW-Radio am Verlängerungskabel!

Sorry, aber für mich in keinster Weise eine anständige Inbetriebnahme von Powerline-Adpatern, sondern scheinbar lediglich dazu angedacht irgendwelche Störungen zu produzieren, damit ein Kurzwellen Lobby-Mann zu Wort kommen kann.

Es gibt für alles immer wieder Pro und Kontra Meinungen. Das ist auch OK, aber es sagt noch lange nichts über Tatsachen aus. Ansonsten müsste man das globale Handy, GPS und weiß weiß ich noch alles abschaffen. Und die sog. Baby-Phones dann wohl erst recht. Achja die Laser- und Radarkontrollen für Geschwindigkeitsüberschreitungen dann wohl erst recht.

Wenn wir alle wüßten, was an Strahlungen welcher Art z.Zt. auf uns niedergehen dann müsste man/jeder nicht nur seine IT-Gerätschaften abschaffen!

Wenn die sog. NB30 Bestimmungen nicht richtig sein sollten, dann kann ich es jedenfalls nicht beurteilen. Und weil ich es nicht kann, kann ich auch keine Aussagen darüber abgeben, ob nun PowerLine System "grundsätzlich" gesundheitsschädlich sind oder nicht. Auf KW-Radio kann ich jedenfalls genauso verzichten wie auf den Polizei- und/oder Militärfunk! Können wir denn bei uns zu Hause unsere Microwelle behalten?

Und mal ganz ehrlich Kollege: Zur Panikmache bin ich weder geeignet noch sinnvoll einsetzbar, denn ansonsten dürfte ich mir am Montag keine Mandarinen mehr kaufen. Die könnten ja mit Schadstoffen gespritzt sein!

Fazit: Wer kein PowerLine haben möchte, der sollte es sich dann auch nicht zulegen!

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49903
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.05.2008 17:33    Titel: Umfrage Zwischenergebnis Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Nach nunmehr 6 Monate Umfragedauer hier das akt. Zwischenergebnis:



Demzufolge:

1) Sind diejenigen die bisher ein PowerLine System als Alternative zu Kabel und/oder WLAN benutzen und damit zufrieden sind in der Mehrzahl zu denjenigen die damit nicht zufrieden sind.

2) Die bisherige Anzahl der Antworten zu "Nein noch nicht, aber ich plane die Anschaffung von einem Powerline System" betrachte ich im Verhältnis zu der Anzahl der Gesammtabstimmungen als doch sehr gering. Aus meiner Sicht liegt dieses auch daran, dass PowerLine noch nicht allen bekannt ist und es im Verhältnis zu anderen IT-Themen doch etwas wenig nach außen (in den Print und Bildmedien) kommuniziert wird. Ein weiterer Grund könnte sicherlich auch die doch nicht unerheblichen Hardwarekosten sein.

3) Das unter Pkt. 2 genannte spiegelt sich dann auch in der Gesamtanzahl und der Einzelantworten zu:

Nein, ich bleibe bei und setze auch zukünftig auf Kabel LAN
Nein, ich bleibe bei und setze auch zukünftig auf WLAN/Wireless LAN
Nein, ich bleibe bei und setze auch zukünftig auf Kabel LAN zusammen mit WLAN

wieder. Letztere hat alleine schon einen Anteil von 38%. Da heutzutage fast alle SOHO Gateway Router auch einen WLAN AP haben ersparen sich viele die PowerLine Hardwarekosten Investition. Und oftmals ist ein nachträgliches Verlegen mit gleich einem CAT-6 Kabel doch billiger, sicherer, stabiler und vor allem was den Datendurchsatz betrifft, schneller als PowerLine. Aber auch im Gegensatz zu WLAN, welches bekanntlich doch seine Grenzen vor allem Indoor hat.
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wishbringer
DL-Support Basic User

DL-Support Basic User



User ist: Offline

Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 18.06.2008
Beiträge: 9
Land: World

BeitragVerfasst am: 24.06.2008 16:41    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Mal was aus dem Semiprofessionellen Bereich:
Ich entwickle Vernetzungskonzepte für Schulen meiner Stadt.
Bevorzugt wird natürlich Verkabelung (Cat7) mit einzelnen WLAN-Einsatz (802.11g/n).
Bei einigen Schulen (zumeist Grundschulen) lohnt dies aber nicht, da gerade mal Medienecken pro Klasse existieren,
und eine Verkabelung eines Raumes ab 2500 Euro aufwärts kostet.

Wir haben zunächst die 14MBit Devolo Geräte genutzt.
Hatten hier aber während des Schulbetriebes zuviele Verbindungsabbrüche (Lampen, Projektoren, CD-Spieler etc. - alles Geräte, die die Übertragungsleistung der Verbindung herabsetzen.
Zusätzlich alte Verkabelung der Schulen (viele Grundschulen sind in Altbauten - stört auch bei WLAN extrem mit den dicken Wänden)
Als die 85 MBit-Geräte (ebenfalls Devolo) rauskamen waren wir froh, dass wenigstens auch die weiter entfernten Räume mit 3-4 Mbit eine Verbindung zustande brachten.
Fürs Internet-Surfen reichte es aus, für ein internes Schulnetz ist die Datenrate aber zu gering. Die Lehrer beschwerten sich, dass Dateien auf Servern sich erst mit merklicher Verspätung (5-10 Sekunden) öffnen ließen.

Momentan haben wir 2 Schulen für zusammen 1000 Euro mit Allnet-Geräten (200Mbit) neu ausgestattet:
Räume, die 2-3 Zimmer vom Serverraum entfernt sind können auf den Server mit 180 Mbit zugreifen
Räume, die 4-7 Zimmer entfernt sind haben ca. 110-135 Mbit
alle weiteren im gleichen Gebäudeteil über 80 Mbit, in anderen Gebäudeteilen über 40 Mbit
Die externen Pavillonklassen surfen wenigstens noch mit 12 Mbit (zumindest theoretisch, da die Schulen nur mit 6Mbit DSL im Internet sind)

Unser Fazit also:
Erst mit den neueren Gerätegenerationen lohnt sich der Einsatz der Powerline-Technik im größeren Stil.
Vor allem, seit dem Firmen wie Allnet im Lowcost-Bereich (35 Euro pro 200 Mbit-Gerät) aktiv sind.

_________________
D-Link DNS-313 FW: 1.04b06
Samsung HD103LJ (1TB)
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden
Empfehlungen














Verfasst am: 23.08.2017 23:24    Titel:



Du möchtest weder hier noch auf anderen unserer Seiten keine Werbung sehen mit welcher wir unseren Supportservice für u. a. auch Dich finanzieren? Das ist kein Problem!
Werde DL-Support Member und Du erhälst nebst anderen Vorzügen, in unserem DL-Support Forum und Portal komplett werbefreie Seiten die dann auch bei Dir schneller angezeigt werden.
Wenn Du ein DL-Support Member mit den Membervorzügen werden möchtest, dann kannst Du hier alles dazu lesen und Dich informieren - (Bitte unterstehendes Bild oder den Textlink anklicken):
DL-Support Member werden
DL-Support Member werden - und zu den Membervorzügen dann auch keine Werbung mehr sehen - dann hier anklicken!
Nach oben
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49903
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.06.2008 17:57    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Moin Wishbringer

Danke für den interessanten Bericht von Dir. clap

Allerdings haben mich diese Aussagen von Dir doch etwas stutzig gemacht:
Wishbringer hat folgendes geschrieben:

Momentan haben wir 2 Schulen für zusammen 1000 Euro mit Allnet-Geräten (200Mbit) neu ausgestattet:
Räume, die 2-3 Zimmer vom Serverraum entfernt sind können auf den Server mit 180 Mbit zugreifen
Räume, die 4-7 Zimmer entfernt sind haben ca. 110-135 Mbit


Und zwar deswg. weil die 200 MBit (Brutto) PLC Systeme lediglich ca. 90 MBit Netto Datendurchsatz schaffen. Wie kommst Du also auf Werte von 110 bis 180 MBit?

Zitat:
b) Auch bei den Powerline System sind die angegebenen Durchsatzraten reine Bruttowerte. Auch da sollte man 50% abziehen um auf tatsächliche zu realisierende Werte zu kommen. Aber bei einem 200 MBit Brutto und demzufolge ca. 90 - 100 MBit/s Netto Powerline System wären es immerhin mehr als das ca. 2,5 fache eines 54 MBit WLAN bei jeweils besten Voraussetzungen. Nach meinem Kenntnisstand gibt lediglich MSI die theoretisch maximalen Netto-Datendurchsatzraten von 40 Mbit/s (brutto: 85 Mbit/s) und bei der 200 MBit Version mit bis zu 90 Mbit/s netto (brutto 200 Mbit/s) an.

Quelle: http://www.dl-support.de/forum/viewtopic.php?t=16978

MSI Angaben: http://web-datenblatt.de/xsltService?method=getDataSheet&iwsKey=iOx/7FqpVPKLW8i1+axr/w&customSheet=true&cnetPid=S4258494

Zitat:
Testergebnisse

Wenn es um Netzwerke geht, zählt im Steckdosennetzwerk in erster Linie der Nettodurchsatz. Und da trennt sich immer die Marketing-Spreu vom Nutzen-Weizen. Die neue Generation der PLC-Modems wird mit von 200 Mbit/s beworben. Das allerdings ist die Link-Rate oder der Brutto-Durchsatz. Netto kommen die PLC-Adapter bei paarweisem Betrieb auf etwas mehr als 60 Mbit/s.

Alle PLC-Modems im Test weisen im Übrigen eine Fast-Ethernet-Schnittstelle auf, die maximal 100 Mbit/s getrennt übertragen kann, weil das Ethernet- oder RJ45-Kabel jede der beiden Richtungen getrennte Aderpaare aufweist. Die Stromleitung dagegen müssen sich kommende und gehende Datenpakete teilen (shared Medium).

Gleich welcher Herkunft die AV-taugliche PLC-Technik auch ist – im Nettodurchsatz gleichen sich die Ergebnisse. Im gleichen Raum eingesetzt, sollte die Nettobandbreite jederzeit für die Übertragung zweier HDTV-Streams ausreichen. Vom 200-mbps-Versprechen bleibt unter günstigen Umständen knapp ein Drittel bei schlechten Bedingungen gut ein Zehntel.

Quelle: http://www.tomsnetworking.de/content/tests/j2007a/vergleichstest_plc_modems_2007/page13.html

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bremurure
DL-Support Basic User

DL-Support Basic User



User ist: Offline




Anmeldungsdatum: 26.07.2017
Beiträge: 5
Land: World

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 07:15    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Wie sieht den der Einsatz heutzutage aus?
Habe einen, aber ab und zu sowas wie ein Rauschen. Kann an der Solaranlage liegen, die auf dem Dach liegt.
Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden
Gairigo
Site Admin

Site Admin



User ist: Offline

Alter: 63
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 49903
Land: Germany
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.07.2017 11:38    Titel: Antworten mit Zitat Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf

Bremurure hat folgendes geschrieben:

1) Wie sieht den der Einsatz heutzutage aus?
2) Habe einen, aber ab und zu sowas wie ein Rauschen. Kann an der Solaranlage liegen, die auf dem Dach liegt.



@Bremurure

1) Dazu müsste eine neue Umfrage erstellt werden, denn seit 2008 sind ja neuere PowerLine Geräte mit wesentlich höheren Datendurchsatzraten auf dem Markt.

2) Wie stellst du denn das "Rauschen" fest?

_________________
<<< Gruss Gairigo >>>
DL-Support Administration


Bitte erst lesen und beachten: Wie erstelle ich einen neuen Thread zu meinem Problem?- Hier Anklicken!
Bitte kurze Rückmeldung wenn das Problem behoben wurde und wir den Thread schließen können - Danke
Support-Anfragen per PN od. eMail werden nicht beantwortet, sondern gelöscht!

Für Quick-Support steht unser Telefon-Support - (hier Anklicken) zur Verfügung.

Nach oben
Benutzer-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|     DL-Support - Netzwerk, Router & Wireless Support-Board Foren-Übersicht -> LAN over Power - Powerline Support Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
Gehe zu:  

Nehme diesen Thread in Deine Bookmarks auf
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge nach Themenbezeichungsinhalten
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge DNS 320L bootet (rebootet) nicht, die Power-LED blinkt endlos. parseq D-Link DNS-320L ShareCenter Cloud 18 10.03.2016 14:56 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. DNS-320L startet problemlos - Power-Lampe geht aber kurze Zeit später aus --> nicht mehr erreichbar sobernheim99 NAS Support 1 10.01.2015 13:37 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Raid1 erstellen aus vorhandenem Raid1 im System Gairigo D-Link DNS-320 ShareCenter Pulse 9 05.12.2012 17:50 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. D-Link DHP-P307AV/E Powerline AV Kit Verbindungsabbruch Verlaat14 LAN over Power - Powerline Support 1 15.08.2012 12:17 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. 24.07.2012: Umfrage: Fast jeder Zweite ist ein Update-Muffel Gairigo News & Infos rund um I-Net & IT 0 24.07.2012 20:41 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. 18.06.2012: Sicherheitslücke bei Intel-CPUs mit 64-Bit-System Gairigo Security und Viren News 0 18.06.2012 12:21 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Hilfe AVM Powerline 500E Problem durch Verbindung Flavusfreak LAN over Power - Powerline Support 15 09.03.2012 19:18 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Hilfe Netgear Powerline AV+ und Teledat 431 LAN gilchrist LAN over Power - Powerline Support 1 07.03.2012 19:37 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. 07.06.2012: FRITZ!Powerline 546E und FRITZ!DECT Repeater 230 - FRITZ! vereint Heimnetz und Smart Home Techniker WLAN News & Infos 0 07.03.2012 17:48 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. 06.03.2012: CeBIT Powerline-Adapter als Schaltsteckdose Techniker WLAN News & Infos 0 06.03.2012 14:38 Letzten Beitrag anzeigen


Portal SeiteHinweise & RegelnBoard SucheForen ÜbersichtAktuelle UmfragenNews und neue Downloads Infos zum DL-Premium Bereich |
DL-Support Member werdenDL-Support ShopDL-Support aStoreSite MapSecurity NewsFirmware NewsProvider News & TippsWLAN NewsI-Net & IT News |
News & Infos zu und über D-LinkForen ArchivAlle Basic ThemenBoard StatistikDL-Support TeamImage GalerieTelefon Hotline Telefon-Support |
 
 
Inhalt & Design © 2003 - 2017 bei DL-Support.de - Alle Rechte vorbehalten Unsere Werbemittel Impressum Datenschutz Hinweise
 
Portal powered by MX-Portal  / Forum powered by phpBB 2.0.19 © 2001, 2005 phpBB Group / Dieses Board ist optimiert für den IExplorer ab Vers. 6.0 in 1024x768

 

[ Diese Seite wurde in: 0.718424 Sekunden generiert - Aktuelle Server Zeit: Wednesday, 23. August 2017 - 23:24:30 - CEST ]